Die Kirchen in Hollfeld

Die Kirchen in Hollfeld wurden in verschiedenen Epochen gebaut und jede für sich sehr sehenswert, so stammt zum Beispiel der Bau der Salvatorkirche von Leonhard Dientzenhofer und die Stadtpfarrkirche ist mehrmals zerstört und wieder aufgebaut worden.

Es gibt insgesamt 8 Kirchengebäude: Die Stadtpfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“, die Wallfahrtskirche „St. Salvator“, das Bartholomäusspital, die Friedenskirche, die Pfarrkirche „St. Bartholomäus“ im OT Freienfels, die Pfarrkirche „Kreuzauffindung“ (Heiliges Kreuz) im OT Schönfeld, die Kirche „St. Laurentius“ im OT Drosendorf, die evangelische Kirche im OT Krögelstein sowie zahlreiche Kapellen in und um Hollfeld.


Die Stadtpfarrkirche „Mariä Himmelfahrt" St. Salvator – Die Wallfahrtskirche Das Bartholomäusspital

Stadtpfarrkirche „Mariä Himmelfahrt" Die Hollfelder Stadtpfarrkirche wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals zerstört und wiederaufgebaut. Nach dem großen Stadtbrand von 1724, der auch die Kirche und den Pfarrhof vernichtet hatte, wu...

Salvatorkirche – Der Wallfahrtsort Die Ursprünge unserer Salvatorkirche reichen bis in das frühe Mittelalter zurück. Die älteste Kirche von Hollfeld lag früher außerhalb der Stadtmauern. Sie gehörte damals zur Urpfarrei Königsfeld u...

Das Bartholomäusspital Das Bartholomäusspital wurde im Jahre 1464 von dem Freiherrn Werner von Aufseß für kranke und arme Leute gestiftet. Früher lag es außerhalb der Stadtmauer und war der Stadtverwaltung von Hollfeld u...


Weitere Informationen zu den verschiedenen Kirchen gibt es »hier


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken